foto ajp: wahrlich meisterlich sind die Schützen wie hier Matthias Riepl (vorne)  und Torsten Flieder

SCHMIDMÜHLEN. Wenige Tage vor dem Jahreswechsel zogen die Sportschützen schon vorab eine sportliche Bilanz. Durchwegs zufrieden zeigte sich Sportleiter Erwin Koller.  „Aus sportlicher Sicht sind wir sicher so stark und breit aufgestellt, wie schon lange nicht mehr“, resümierte der eher kritische Sportleiter des Vereins zufrieden, „wir haben mittlerweile für alle Mannschaften genügend Alternativen.“ Die Tatsache, dass es derzeit sehr gut bei den Schützen läuft, fiel selbst Landrat Richard Reisinger bei der Sportlerehrung im Hammerschloss auf, der angesichts der großen Anzahl an geehrten Sportschützen offen die Frage stellte, ob denn in jedem Haus in der Lauterachtalgemeinde ein Sportschütze wohnt. Die positive Bilanz zum Jahresende ist durchaus gerechtfertigt. Beim aktuellen Rundenwettkampf liegt die erste Mannschaft in der Bezirksliga West mit zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen im guten Mittelfeld, die zweite Mannschaft steht in der Kreisliga West auf eine
 m dritten Platz und die dritte Mannschaft rangiert in der Breitensportliga auf Platz vier, nur knapp hinter dem Drittplatzierten. Vom Abstiegsgespenst der letzten Jahre ist nichts mehr sehen, die beiden ersten Mannschaften haben sich in den hochklassigen Ligen stabilisiert. Immerhin schießt mit der 1. Schützenmannschaft eine Mannschaft in der Bezirksliga, so hochklassig ist keine andere Sportmannschaft der Gemeinde. Die bereits im Januar ins Auge gefasste Neustrukturierung greift, vor allem die erste Mannschaft wurde deutlich verjüngt und die 1845 Ringe im letzten Rundenwettkampf bei der SG Kleinraigering „sind schon mal nicht schlecht“, so Erwin Koller.  Zwar schmerzt der eine oder andere aktuelle Ausfall sehr, Erwin Koller hofft aber, aktuell verhinderte Schützen wieder in den Kader einbauen zu können. Im Schüler – und Jugendbereich läuft es derzeit so gut, dass die beiden Trainer Georg Schmidschneider und Erwin Koller das Training neu organisieren mussten. Ab sofort
 wird in drei Gruppen trainiert: 14 Schüler, vier Jugend- und drei Juniorenschützen sind momentan aktiv, da stößt man fast schon an die Kapazitätsgrenzen. Die erste Gruppe (Neueinsteiger) beginnt um 16.45 Uhr, die Schülerklasse um 17.30 Uhr und die dritte Gruppe Schüler und Jugend/Junioren um 18.15 Uhr. Im Rundenwettkampf stehen derzeit zwei Schüler- und eine Jugend/Juniorenmannschaft. Auch was die Platzierungen der Nachwuchsmannschaften bei diesem Rundenwettkampf angeht, können Georg Schmidschneider und Erwin Koller nicht meckern: Platz 1 und 2 für die beiden gemeldeten Schülermannschaften, die Jugend- /Juniorenmannschaft steht auf Platz 2. Zur Gaumeisterschaft rechnen die beiden Trainer mit zwei Schüler- und einer Jugendmannschaft, unter Umständen noch mit einer Juniorenmannschaft. Bis zur Gaumeisterschaft sind noch einige Monate hin. Derart viele Meistertitel und Siege finden auch beim Markt Schmidmühlen eine positive Resonanz. So lud Bürgermeister Peter Braun die T
 itelgewinner der Sportschützen zum Kartfahren nach Wackersdorf ein. Morgen Freitag schließen die Sportschützen mit dem Jahresabschluss nicht nur ein erfolgreiches Sportjahr ab, sondern küren auch ihre Würdenträger (Schützenkönig) und verleihen die Wanderpokale. Zudem gibt Schützenmeister Josef Popp seinen Rückblick auf das gesellschaftliche Vereinsjahr. Die Ehrung der Vereinsmeister findet bei  der Jahreshauptversammlung im Januar statt. Die Jahresabschlussfeier beginnt um 19 Uhr im Schützenheim. (ajp)

Sportschützen – die sportliche Bilanz 2014

Landkreismeister
Luftgewehr – Einzelwertung
Schüler männlich
1. Matthias Riepl   182 Ringe
2. Torsten Flieder  179 Ringe
Luftgewehr
Schüler weiblich
1.Laura Baumann   174 Ringe
Jugend weiblich
2. Selina Schambeck  350 Ringe
Luftgewehr
Junioren B weiblich
1. Susanne Koller   375 Ringe
Luftpistole
Damenklasse
1. Gisela Hüttner  344 Ringe
Körperbehinderte
3. Georg Schmidschneider 366 Ringe
Luftgewehr – Mannschaftswertung
Schützenklasse
3. Schmidmühlen I   1107 Ringe
Schülerklasse
1. Schmidmühlen I   535  Ringe
Juniorenklasse
2. Schmidmühlen I   1074

Rundenwettkampf Schützengau Amberg
1. Platz / Meister
in der Mannschaftswertung
Schülerklasse Luftgewehr
mit 2856 Ringen

1. Sieger in der Einzelwertung
Schülerklasse Luftgewehr männlich
Thorsten Flieder
mit 1068 Ringen

Gaumeisterschaft  Schützengau Amberg 2014
1. Platz / Meister
in der Mannschaftswertung
Schülerklasse Luftgewehr
mit 521 Ringen

1. Sieger in der Einzelwertung
Schülerklasse Luftgewehr männlich
Mathias Riepl  mit 180 Ringen

1. Sieger in der Einzelwertung
Jugend A weiblich – Luftgewehr
Selina Schambeck  mit 354 Ringen

1. Sieger in der Einzelwertung
Junioren B männlich Luftgewehr
Marco Artner mit 368 Ringen

Bayerische Meisterschaft des Oberpfälzer Schützenbundes
2. Platz in der Einzelwertung
Damenaltersklasse Luftpistole
Gisela Hüttner mit 341 Ringe

(ajp)

Sportschützen „im siebten Sportlerhimmel“ – sportlicher Rückblick